Polen

20-09-2017 12:15

Die Ostsee, Gebirge, weite Flusslandschaften und bezaubernde Städte – unsere nordöstlichen Nachbarn haben viel zu bieten. Die Hauptstadt des Landes, Warschau,  ist zugleich auch die größte. Wegen der Lage und der Nähe zu Deutschland ist Polen sehr beliebt bei deutschen Urlaubern.

Doch nicht nur die 500 Kilometer lange Küste der Ostsee mit malerischen Stränden, sondern auch viele Seen machen das Land zu einem attraktiven Ziel für Erholungssuchende. Auch Kurgäste sind in den zahlreichen Kurorten gut aufgehoben. Swinemünde auf Usedom ist dabei der beliebteste Urlaubsort. Nach Finnland ist Polen das seenreichste Land weltweit. Auch Wasserwandern ist als in Polen möglich und empfehlenswert. Die Mittelgebirge Sudeten und Karpaten sind ein wahres Wanderparadies. Auch die Schneekoppe mit seinen 1600 Metern Höhe im Riesengebirge ist ein Höhepunkt. In den tiefen Wäldern Polens sind noch Braunbären, Luchse und auch Wölfe heimisch. Für Naturliebhaber zeigt sich hier ein Schauspiel der Natur wie man es selten in unseren Breiten vorfindet.  Der bergige Süden ist vor allem bei Wintersportlern beliebt. Vor allem in der Hohen Tatra sind viele Wintersportfans unterwegs, eben weil die Preise in Polen verhältnismäßig günstig sind.

Wer lieber auf Kulturreise geht, wird in Polen auch fündig. Warschau ist UNESCO-Weltkulturerbe und ist gut erhalten. Aber auch die zauberhaften Städte wie Krakau und Danzig lohnen einen Besuch.

Klimatisch befindet sich Polen in der gleichen Zone wie Deutschland und daher unterscheidet sich das Wetter kaum. Die besten Reisezeiten sind von Juni bis August, Wintersportler nutzen natürlich auch die kalten Monate für eine Reise nach Polen.

Polen ist ein landschaftlich und kulturell sehenswertes Land mit vielen Möglichkeiten den Urlaub zu genießen. Egal ob Wandern durch die Berge, Kanutouren durch die Masuren oder Badeurlaub an der Ostsee, sowohl Sportfreunde als auch Faulenzer finden in Polen wonach sie suchen. Hier treffen Nationalparks mit faszinierenden Tier- und Landschaftswelten auf alte, liebevoll restaurierte Städte und bezaubernde Dörfchen.

Eine Reise zu unseren Nachbarn ist definitiv zu empfehlen.

Währung: Offizielles Zahlungsmittel ist der Zloty. Gerade in den Tourismushochburgen und in grenznahen Gebieten wird auch der Euro akzeptiert.

Einreise: Mit einem gültigen Personalausweis reisen deutsche Staatsbürger problemlos ein.