Irland

17-07-2017 10:50

Inmitten der Irischen See und des Atlantiks liegt Irland. Der Inselstaat in Westeuropa ist Teil der Europäischen Union und seine Hauptstadt Dublin beherbergt knapp 5 Millionen Einwohner.

Irland eignet sich ideal zum Wandern und ist für Naturliebhaber ein Paradies. Mildes Klima, grüne Wiesen mit Kühen und Schafen soweit das Auge reicht und grenzenlos gastfreundliche Bewohner.

Doch auch Kulturliebende finden ihr Glück auf der grünen Insel, denn Irlands Sehenswürdigkeiten sind zahlreich. Das Angebot für Touristen ist in Irland so vielfältig und kurzweilig wie das Leben selbst. Strände, Burgen, Gärten und Museen – Irland hat einiges zu bieten.

Der Ring of Kerry im Süden Irlands, genauer gesagt in der Grafschaft Kerry, ist eine 170 Kilometer lange Prachtstraße und führt entlang der Westküste.

Etwas weiter nördlich, in der Grafschaft Clare, erstreckt sich auf 300 Quadratkilometern eine imposante Karstlandschaft, der Burren. Hier können Sie eine große Vielzahl an Orchideen und viele andere einzigartige Pflanzen bestaunen. In der Nähe befindet sich auch die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit Irlands, die Cliffs of Moher. Von den wohl bekanntesten Steilküsten des Landes genießen Sie eine unfassbare Aussicht zum Beispiel auf die Aran Inseln.

Wer nach Irland reist, den erwarten bezaubernde Natur, viele freundliche Menschen und Kulturangebote in Hülle und Fülle.

Einreise: Deutsche Staatsbürger reisen nach Irland mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Unterkunft: Ob Bed & Breakfast, Cottage oder Hotel – Irland hat alles zu bieten.

Trinkgeld: Maximal 10% „Tip“ gibt man als Trinkgeld in Restaurants. Wenn auf der Rechnung bereits ein „service charge“ ausgewiesen ist, kann es auch weniger sein. Im Pub ist Trinkgeld an der Bar eher unüblich. Wenn man den Barkeeper belohnen möchte, spendiert ihm einen Drink. Im Taxi sollte man den Betrag aufrunden und Kofferträger freuen sich auch über einen kleinen Obolus.

Zeitzone: Irland liegt in der GMT und der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt -1 Stunde.

Währung: Irland gehört zur Europäischen Union und damit den Euro als Zahlungsmittel.